Problem gelöst :)

Leider bezieht sich die Überschrift nicht auf meine Autoprobleme, sondern ein anderes, weniger kostenintensives: Meine USB-Speicher. Wahrscheinlich erinnert sich noch der ein- oder andere an meinen „alten“ USB-Flash-Speicher. Ich habe ihn damals gekauft mit dem Gedanken: je kleiner, desto besser. Das hat sich in mehrfacher Hinsicht als Reinfall erwiesen: erstens wusste ich selber nicht, wie ich ihn sinnvoll aufbewahren und transportieren sollte und zweitens hat schon der erste Leiende den Speicher verloren.

Meine Ansprüche haben sich auf Grund dieser Erfahrungen natürlich gewandelt. Ich wollte dann einen USB-Flash-Speicher, den ich überall dabei haben kann, der aber trotzdem nicht unter einer 1-Euro-Münze verschwindet (also weniger schnell verloren geht). Um dem Verlieren vorzubeugen, habe ich Hilfe von einem meiner Leser bekommen. Scheinbar inspiriert durch meine Bemerkung mit der Tankstellen-Cola-Flasche, habe ich ihm folgendes, handgemachtes Eigentum zu verdanken:

USB-Flasch-Speicher mit "Anhänger"

 

Den kann ich jetzt prima verleihen und muss ihn bestimmt nie wieder lange suchen 🙂 Nahezu perfekt. Ich hätte es am Anfang selber nicht gedacht, aber ich habe den „Anhänger“ immer am Stick! Es ist einfach praktisch. Man kann den Stick ins Auto schmeißen und er fliegt trotzdem nicht rum und ist schnell gefunden. Und bis jetzt hat auch noch keiner versucht, ihn zu klauen 😉 Wirklich eine praktische Sache und mein am meisten genutzter USB-Speicher.

Aber da war ja noch die Sache mit dem „immer dabei haben“. Auch daran hat der Schenker gedacht und mir folgends Zubehör dazu gelegt:

Zubehör

Für den Fall, dass ich mich doch einmal dazu entschließe, den Speicher einmal ohne den „Anhänger“ mitzunehmen, kann ich ihn damit um den Hals hängen, an den Kragen klipsen, ans Mobiltelefon hängen oder an eine Gürtelschlaufe klipsen und das ganze Staub-, Kratz- und Stoßgeschützt. Grenzenlose Freiheit!

Trotzdem muss ich gestehen, konnte ich nicht wiederstehen, als ich im Plus einen USB-Flash-Speicher als Restposten sah. Den musste ich mir auch noch kaufen und den habe ich seit dem fast immer dabei (allerdings noch nie benutzt):

USBCard

Verpackung

Ein USB-Flash-Speicher im Kreditkartenformat! Wirklich praktisch für knapp unter 10,- Euro. Und dabei nur ungefähr so dick wie zwei Standard-Kreditkarten übereinander gelegt. Passt also problemlos in jedes Portmonai.

Dicke der Karte

Und der Speicher selber ist fest mit der Karte verbunden, d.h. es besteht nicht aus zwei losen Teilen.

USBCard ausgeklappt

Jetzt bin ich in Bezug auf meinen USB-Flash-Speicher absolut zufrieden und falls mal jemand Daten von mir braucht: ratet mal welchen Speicher ich ihm dann wohl überreiche 😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.